Strafe Steuerhinterziehung

Posted on

Hinterziehungen von Steuern bringen ernste Strafen für die Person mit, die sie vollzogen hat. Jeder, der sich das vorstellen will, muss bloß die Medien verfolgen. Da folgt eine Nachricht über Hinterziehung von Steuern auf die nächste, weil zahlreiche Prominente haben sich schuldig gemacht.

Etliche Menschen erwarten die Strafe wegen Steuerhinterziehung, weil sie sehr viel Kapital bei einem ausländischen Konto liegen haben, zum Beispiel in der Schweiz. Um eine Anzeige seitens der Finanzbehörde zu verhindern, entscheiden sich etliche für für eine Selbstanklage. Jene sind in der vergangenen Zeit schlagartig zahlreicher geworden. Der Anlass hierfür liegt auch dadrin, dass die Medien immer zu bzgl. dieses Themas erzählen sowie auf diese Weise großen Druck auf die Steuerhinterzieher aufbauen. Hinzu kommt, dass Steuerfahnder wiederholend CDs mit Daten über ausländische Konten erhalten und die Furcht entdeckt zu werden bei den Steuerstraftätern steigt.

Mit der Bestrafung wegen Steuerhinterziehung könnte sogar schon die Person rechnen, die ihre Steuererklärung zu spät einreicht. Firmen haben hierbei besonderes Augenmerk auf die MwSt. zu legen. Jene Umsätze werden nämlich mit Freude in die folgende Monate geschoben. So ist es möglich, die Zahlungsfähigkeit der Firma geschont werden. Wenn die Umsatzsteueranmeldungen aber unpünktlich beziehungsweise mit zu niedrigen Umsätzen bei dem Finanzamt eingehen, gilt dies bereits als Hinterziehung von Steuern & so mögen Bestrafungen verhängt werden.

Jeder, der eine Anzeige auf Grund von Hinterziehung von Steuern & damit eine Bestrafung befürchten muss, der sollte sich schnell an einen kompetenten Fachanwalt wenden, welcher auf diesen Fachbereich spezialisiert ist und einen Mandanten vor Gericht unterstützen kann. Jeder Steuerfachanwalt aus Hamburg ist Steuerberater & Jurist für Steuerrecht und hat sich auf Steuerstrafrecht sowie Steuerrecht spezialisiert. Er ist nicht nur mit der steuerlichen Seite bekannt, stattdessen kann als Jurist das allgemeine Steuerrecht ebenfalls anwenden.

Welche Person ein Konto im Ausland hat sowie auf jenem nicht versteuertes Kapital in Deutschland gespart hat, könnte seine Strafanzeige für Hinterziehung von Steuern schmälern, indem dieser sich selbst anzeigt sowie den Fauxpas enthüllt. Zu diesem Zweck spielt es eine große Rolle, dass er nach einem kompetenten Anwalt Ausschau hält, der den Verlauf der Selbstanklage mitgeht wie auch Fingerspitzengefühl hat. Miesner ist Steuerberater sowie Rechtsanwalt für Steuerrecht und weiß deshalb genau, auf welche Punkte es während einer Selbstanzeige ankommt, damit eine Strafe möglichst niedrig ausfällt. In der Regel sollte die nicht angegebene Steuersumme mitsamt Hinterziehungszinsen zurückgezahlt werden. Wesentlich ist, dass der Steuerberater nicht eingebunden ist. Wird nämlich doch keine Selbstanklage erstattet, darf dieser Steuerberater in nächster Zeit nicht mehr für diesen Klienten arbeiten, weil er sich dann der Assistenz zur Hinterziehung von Steuern strafbar macht.

Ein ausländisches Bankkonto bedeutet nicht automatisch eine Strafe aufgrund von Steuerhinterziehung zu bekommen. Viele Leute besitzen Auslandskonten, beispielsweise schweizerische Konten, da diese dadurch einige Vorzüge haben. Sie sind in der Lage ihre Finanzen in einer starken Währung anzulegen & sich auf diese Weise eine weitere finanzielle Einnahmequelle aufzubauen. Von Bedeutung ist aber, dass dieses Geld fachgemäß in der Steuererklärung angegeben und versteuert wird.

Die Höhe der Strafe für Hinterziehung von Steuern ist abhängig von dem Wohnsitz des Steuerhinterziehers. Eine Person, die im Norden Deutschlands lebt, wird zumeist mit strikteren Oberfinanzdirektionen gegenüber gestellt als der jenige, der in Süddeutschland lebt. Damit eine Strafmaßnahme für die Steuerhinterziehung gering bleibt, muss sich der Steuerhinterzieher einen kompetenten Jurist suchen.